Mein Apfel-Birnen-Mus-Kuchen

Ja, Ihr lest richtig, der Name ist lang… Und klingt nicht besonders toll. Dafür ist der Kuchen total herbstlich, fruchtig und lecker…

Hier ein Foto:

Für den Kuchenboden habe ich eine Backmischung genommen: Kathi Hefeteig. Alternativ könnte man natürlich in einem Backbuch nach einem Rezept suchen, ich gebe aber zu, mein Freund und ich hatten keine Lust, noch extra den Boden zu machen.

In der Zeit, in der mein Held den Kuchenboden zubereitet hat, habe ich im Garten 4,5 Äpfel und 5 Birnen gepflückt und diese geschält. Ich habe sie klein geschnitten, in einen Topf mit Wasser gelegt und mit 3 Löffeln Zimt-Zucker gekocht (dabei roch die gesamte Küche nach Bratapfel) . Hierzu muss ich sagen, dass die Äpfel und Birnen nur in wenig Wasser köchelten, da mein Mus nicht zu dünn sein sollte. Nachdem alles weich war, nahmen wir einen Kartoffelstampfer und zerkleinerten alles grob. Ich mag Mus generell mit Stücken, wer dies nicht mag, kann ja einen Pürierstab nehmen.
Danach löffelten wir alles auf den Kuchenbodenteig, der schon in der Springform lag.

Mit 300g Mehl, 50g Butter und 100g Zucker stellten wir dann einen Streuselteig her. Die Streusel formten wir hier aber zu Streifen, legten sie auf das Apfelmus und streuten noch etwas Zimt über den Kuchen.

Nach 30 Minuten bei 200°C Umluft im Herd war der Kuchen fertig, die gesamte Zubereitungszeit belief sich auf ungefähr eine Stunde (wenn man das Apfelpflücken in luftigen Höhen dazuzählt).

Alles in Allem ist der Kuchen sehr gut gelungen und ich werde ihn öfter mal backen, da er auch sehr frisch und fruchtig schmeckt. Warm schmeckt er natürlich am Besten.

Bis Bald,

Jule

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s