Nachts.

Du sitzt da und grübelst,denkst  dabei an die Vergangenheit und das Jetzt. Es ist ja nicht so,dass die Gedanken immer kommen,nein,sie kommen genau dann,wenn du nicht damit rechnest. Und das belastet einfach.
„Bist du gut genug?“
„Reicht es aus,das zu tun,was

du magst?“
Unsicherheit kommt und geht, das muss ich akzeptieren.
Aber warum,wenn es mir besser geht? Wenn ich gute Tage und Wochen hatte?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s