Serena

Serena? Was ist denn das?

Ich muss sagen, ich habe vorher nie von diesem kostenlosen Indie-Spiel gehört und habe es ohne weitere Hintergedanken einfach heruntergeladen. Die Info bei Steam zu „Serena“ war sehr interessant und deutete auf eine kurze Spielzeit hin. Das Genre wurde mit „Horror“ in Point&Click-Manier angegeben. Thema des Spiels ist lediglich, die Frage um die verschwundene Ehefrau (Serena) des Protagonisten zu klären. Nach einer zeitfressenden Installation von sagenhaften 3 Minuten fing ich nun an zu spielen. Da ich vorher gelesen hatte, dass man NICHT speichern kann, brachte ich also ein wenig Zeit mit.

Das Spiel

Ich fand mich in der Rolle eines Mannes in einer alten, ziemlich verstaubten Blockhütte wieder. Müsste ich schätzen, würde ich denken, das Spiel spielt so um die Jahrhundertwende in Amerika. Um herauszufinden, was es mit der Situation auf sich hat, musste ich natürlich herausfinden, wo ich eigentlich war. Ich sah mir Gegenstände an und klickte herum. Mein Charakter fing an, mit sich selbst zu reden, dabei fand ich natürlich eine Menge über seine Geschichte heraus. Ich fand ein Foto des Ehepaares und wusste nun, wie mein Charakter aussah. Wichtig ist jedoch nur eines: Das Gesicht der verschwundenen Serena war verschwommen, ebenso wie die Geschichte Ihres Verschwindens. Innerhalb von 2 Spielstunden hörte Selbstgesprächen zu, lernte das Haus kennen und spürte eine immer depressivere Stimmung.

Mehr will ich hier zur Handlung nicht sagen, Findet es selbst heraus!

Steuerung

Die Steuerung ist simpel. Man klickt nur herum. Anzumerken ist hier jedoch: Wir haben kein Inventar. Dies ist aber auch nicht weiter nötig.

Fazit

Das Spiel kann ich hier nur sehr loben. Erwähnenswert sollte an dieser Stelle auch sein, dass das Spiel komplett in Englisch ist. Es ist eine spannende Story, aber auch hier will ich nichts weiter sagen. Bei knapp 2 Stunden Spielzeit kann ich mich hier nur verraten. Darum sage ich einfach nur: Spielt es!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s