R4nd4l3R4lf’s höllische Spielerezension

Das Böse erhebt sich wieder

Da bin ich wieder. Hat eine Weile gedauert aber in letzter Zeit hatte mich die Uni gut im Griff und auch sonst war ich viel unterwegs. Heute widme ich mich mal Diablo III . In meiner Rezension erfahrt ihr, wie mir der Trip nach Sanktuario gefallen hat.

Der erste Knall kam leider schon mit der Installation. Trotz DVD muss der gesamte Titel bei Battlenet herunter geladen werden. Gefiel mir schon mal gar nicht. Wenn ich ein Spiel als Retailversion kaufe und es bei Steam registrieren muss, kann ich es trotzdem von der DVD aus installieren. Hier schon mal ein Riesenminuspunkt. Auch die permanente Internetverbindung ist nicht nachvollziehbar, jedenfalls nicht wenn man allein spielt. Einmal musste ich mich dreimal einloggen, da Battlenet mich jedes Mal vom Server gekickt hat.
Aber genug um das Drumherum gemeckert. Jetzt geht es um das Spiel an sich.
Als Erstes hatte mich die Introsequenz umgehauen. Hauchfeine Darstellung, keine Ruckler und optisch und akustisch phänomenal. Das dies nicht in die Ingamegrafik ist, weiß man aber. Die Videosequenzen sind im gesamten Spiel fehlerfrei und wunderbar inszeniert, anders kennt man es aber von Blizzard nicht mehr. Schon bei Starcraft hauen einen die Videos teilweise vom Hocker.
Kurz zur Geschichte: Ein Komet stürzt zur Erde und das Böse erhebt sich wieder. Ihr müsst das Geheimnis um diesen Kometen lüften und dabei Diablos Schergen wieder dahin schicken, wo sie her kommen. Dabei habt ihr die Wahl zwischen fünf Klassen: Mönch, Dämonenjäger, Barbar, Hexendoktor und Zauberer. Jeder dieser Klassen unterscheidet sich von der Anderen. Mönch und Barbar sind Nahkämpfer, Barbar knallhart und Mönch sehr schnell. Dämonenjäger kämpfen gern mit Fernkampfwaffen. Der Hexendoktor und der Zauberer nutzen Magie. Ich selber hab die Kampagne mit dem Mönch gespielt und diese Klasse hat mich einfach mehr als überzeugt. Schnelle Nahkampfaktionen und der Umgang mit vielen Waffen macht ihn für mich zur besten Klasse. Die nächste Klasse wird der Dämonenjäger sein. Des Weiteren will ich mit dem Mönch weiter leveln. Ihr merkt der Wiederspielwert ist gegeben.
Die Kämpfe sind gut animiert und ihr werdet nie die Übersicht verlieren. Das Leveln und Looten ist Kern der eigentliche Kern des Spiels. Immer neue Ausrüstungen finden und neue Fähigkeiten frei schalten. Das Fähigkeitssystem hat mich dabei nicht überfordert. Für Neue ist das also gut, inwiefern Diablo-Kenner darüber denken, kann ich nicht beurteilen.
Leider waren die Bosskämpfe überhaupt nicht fordernd..Einfach auf der Maus klicken bis der Arzt kommt und nach fünf Minuten ist der Gegner platt. Jedenfalls auf dem normalen Schwierigkeitsgrad hatte ich, trotz Anfänger in dem Genre, keine Probleme. Mal sehen wie es auf Schwer ist.
Die Story haut einem nicht vom Hocker aber man hat auch schon schlechtere Storys in Games gesehen. Dabei wird die Geschichte wie bereits erwähnt mit Rendersequenzen erzählt, diese kommen aber nur zu Kapitelende. Dialoge sind mitten im Spiel und werden nicht gesondert dargestellt. Die Synchronisation ist dabei sehr gut. Ich weiß nicht genau, wer die deutschen Sprecher sind, aber mir kamen einige Stimmen aus Hollywoodfilmen bekannt vor.
Das Spiel an sich hat mich sehr gut unterhalten. Leider gab es Mitte des 2.Aktes einen richtigen Hänger aber gegen Ende nahm das Spiel richtig Fahrt auf. Besonders als man dachte, es ist vorbei…kam noch ein himmlisches Level.(nein, kein Kuh-Level)
Die Landschaften im Spiel sind schön gestaltet und sehr abwechslungsreich.
Wenn ich aber mit „The incredible Adventures of Van Helsing“ vergleiche, so hat mir der Indietitel besser gefallen. Bessere Bosskämpfe und liebevollere Charakterzeichnung macht den Indie-Titel besser.

Ansonsten ist Diablo III eine Kaufempfehlung. Das Addon Reaper of Soul ist jedenfalls ganz oben auf meiner Wunschliste. PS: Da ich leider bei Battlenet keine Funktion gefunden hab, Bilder im Spiel zu machen, müsst ihr heute mal ohne auskommen 😉

Bis bald

R4nd4l3R4lf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s