Willkommen bei den Triaden!

Willkommen zurück in meiner Spieleecke. Heute machen wir einen Ausflug nach Hongkong. Sprich,es geht um Sleeping Dogs.
Sleeping Dogs ist eine Art inoffizieller Nachfolger der True Crime-Reihe. Durch den Wechsels des Publishers wurde es aber unter Sleeping Dogs unter die Leute gebracht.

Handlung:
Ihr schlüpft in die Rolle vom Polizisten Wei-Shen,der mithilfe eines britischen Kommissars die Triaden-Organisation Sun On Yee infiltriert. Euer Auftrag ist es, als V-Mann so viele Informationen wie möglich zu sammeln um die Organisation stürzen zu können.Sowohl Weis kriminelle Vergangenheit als auch sein alter Freund Jackie hilft im,schnell in die Organisation zu kommen. Im Laufe des Spiels muss sich Wei entscheiden ob er noch V-Mann ist oder doch ein echtes Mitglied der Sun On Yee.

2014-01-13_00001

Gameplay:
Vom Gameplay her orientiert sich Sleeping Dogs sehr stark an der GTA-Reihe. Ihr könnt euch zu Fuss oder per Auto/Motorrad frei durch Hongkong bewegen. Die Steuerung des Protagonisten geht leicht von der Hand. Auch die Steuerung der Fahrzeuge ist prinzipiell nicht schwer aber die Fahrphysik kann mit der von GTA nicht mithalten. Ebenso könnt ihr wie ein Freeclimber Dächer oder Baugerüste erklimmen um Goodies wie Goldkoffer oder Statuen zu finden. Die Statuen dienen als Upgrade für euer Kampfsystem. Im Gegensatz zu GTA wird nämlich nicht nur geschossen sondern auch mit asiatischem Kampfsporttechniken gekämpft. Im ersten Augenblick erinnern die Kämpfe stark an die Batman-Reihe,kommen jedoch nicht ran. Ihr habt eine Taste für Schlagen,eine für Blocken und eine für Greifen. Umso mehr Statuen ihr findet umso mehr neue Kombos und Moves könnt ihr freischalten. Nach einer Weile und mehr Erfahrung machen die Kämpfe richtig Spaß. Auch die Schiessereien gehen leicht von der Hand. Ihr sucht Deckung und könnt aus dieser heraus auf die Gegner schiessen. Diese versuchen euch zu flankieren aber wirklich die Schlauesten sind sie nicht. Wenn ihr über die Deckung springt,könnt ihr während einer Art Bullet-Time wie bei Max Payne in Ruhe zielen.
Schwieriger sind die Schusswechsel während der Fahrt. Lenken und gleichzeitig zielen braucht etwas Übung. Vorteilhaft ist hier jedoch,dass die Bullet-Time aktiviert wird und ihr in Ruhe zielen könnt. Denkt dabei aber daran,nicht gegen einen Pfeiler zu fahren.
Wie schon bei Just-Cause könnt ihr andere Fahrzeuge kapern. Dies ist sehr vorteilhaft wenn ihr verfolgt werden,von gegnerischen Triaden oder der Polizei.
Die Missionen sind eine Mischung aus „Fahr Person 1 von A nach B“ oder schalte den oder den aus. Also der Einheitsbrei den man kennt. Wie in anderen Open-World-Spielen könnt ihr auch Nebenmissionen erledigen und damit eurer Ansehen steigern und Geld verdienen könnt.Die Hauptmissionen sind unterteilt in Missionen für die Polizei und für die Sun On Yee. Dabei werdet ihr bewertet,einmal aus Sicht der Sun on Yee und einmal aus Sicht der Polizei. Mit jedem Stufenaufstieg schaltet ihr neue Fähigkeiten frei.
Die Zwischensequenzen sind gut animiert und die Synchronisation ist top,auch wenn sie nur auf englisch ist. Alternativ könnt ihr deutsche Untertitel aktivieren.
Gegen Ende des Spiels nimmt die Handlung in Sachen Dramaturgie richtig Fahrt auf und hat seinen Höhepunkt in einer Folterszene,die kurz aber heftig ist. Das Spiel ist in Deutschland FSK 18 aber dennoch in einigen Punkten geschnitten bzw geändert gegenüber der europäischen Fassung. Wo genau die Unterschiede liegen, kann ich nicht beurteilen. Meines Erachtens nach,fällt es nicht auf da die Entschärfungen der Gewaltdarstellung nicht erkennbar sind.
Die Stadt Hongkong ist sehr schön dargestellt und sehr lebendig. Ihr könnt euer sauer verdientes Geld in neue Klamotten oder Autos stecken. Bestimmte Kleiderkombinationen gewähren euch Vorteile in Ansehen, Preisverhandlungen oder auch Schlagkraft.

2014-01-23_00005

Technik:
Wie immer sag ich zu der Technik nicht viel. Die Systemanforderungen sehen wie folgt aus:

Betriebssystem:Windows Vista Service Pack 2
Prozessor:Core 2 Duo 2.4 GHz oder Althon X2 2.7 GHz
Speicher:2 GB
Festplatte:15GB
Grafikkarte:DirectX 10 oder 11 kompatibel Nvidia oder AMD ATI Karte, ATI Radeon 3870 oder höher, Nvidia GeForce 8800 GT oder höher
DirectX®:10
Sound:DirectX kompatible Soundkarte

Optisch hat mir das Spiel sehr gut gefallen. Auch die Stadt Hongkong wurde lebendig dargestellt. Soundtechnisch brauch sich Sleeping Dogs auch nicht verstecken, in den Fahrzeugen habt ihr die Wahl aus verschiedenen Sendern, für die Rocker unter euch gibt es einen Roadrunner Records-Sender . Die Steuerung per Controller geht schnell über aber hier und da gibt es kleine Macken wie Clipping-Fehler.

Fazit:
Alle die keine Lust auf GTA haben oder mal was anderes wollen,können hier beruhigt zugreifen. Im Vergleich zu GTA kann man hier sagen: Lieber besser geklont als schlecht neu gemacht. Es erfindet das Genre nicht neu aber ist auch keine spielerische Bruchlandung.
Mir haben die knapp 25 Stunden mit diesem Spiel sehr gut gefallen jedoch hab ich ab dem letzten Drittel keine Nebenmissionen gemacht, da diese doch etwas mehr Abwechslung vertragen könnten. Auch die Art der Hauptmissionen ist nicht mit GTA zu vergleichen. Der Unterschied zu GTA ist die Story,die ohne Gesellschaftskritik auskommt und sich an Filme wie Infernal Affairs oder the Departed orientiert (Ja ich weiß,das the Departed das amerikanische Remake von Infernal Affairs ist) Auch die Abwechslung zwischen Schlägereien und Schusswechseln tun dem Spiel gut. Es macht Spaß auch einfach mal Hongkong zu erforschen und alle versteckten Goodies zu entdecken. Von mir kriegt das Spiel eine 2 und ich empfehle es jedem weiter,der gern Open-World-Spiele wie GTA spielt auch wenn es an das Original nicht ran kommen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s