DreamHack 2016

R4nd4l3R4lfs Eindruck:

Im Laufe des letzten Jahres ging eine kryptische URL online. Sie nannte sich „Gaming is coming home“ und war mit einem Countdown verbunden. Was versteckte sich dahinter? Man erinnere sich, dass die Games Convention bis 2008 in Lepzig war und dann dem Ruf des großen Geldes nach Köln folgte. Seither war es recht still in Sachsens Metropole rund um das Thema Games. Doch dies sollte sich ändern. Denn die DreamHack, eine der größten LAN-Partys Europa, sollte nach Deutschland kommen. Genauer gesagt nach Leipzig! Bei der DreamHack handelt es sich um ein Event, das im Gegensatz zur GamesCom, den eSports im Mittelpunkt hat. Des Weiteren präsentieren Hersteller ihre Hardware und ja, es gibt auch Merchandise.

IMG_20160123_141914

Dieses Wochenende war es soweit und Frolleinchen und ich machten uns auf den Weg um diesen Event beizuwohnen. Veranstaltet wurde dies in der Messehalle 5. Also erstmal recht klein wenn man bedenkt, dass die Games Convention sich noch auf alle Hallen verteilte. Aber sei es drum, es war phänomenal. Natürlich wussten wir zu Beginn nicht, wo wir hin sollten, also schliff ich Frolleinchen erstmal einmal quer durch die Halle und war aufgedreht wie ein Eichhörnchen auf Koffein. Als dann das CounterStrike-Turnier begann und die Menge gröllte und applaudierte, wusste ich….Ich bin zuhause. Gänsehaut pur. An allen Ecken zockten die Profis oder man durfte auch mal selber ran. Das wohl größte Ereignis war die Präsentation von Battleborn, dem neuen Team-Shooter aus dem Hause 2k. Es gab einen CS auch die World Championship Series, kurz WCS, vom RTS-Platzhirsch StarCraft 2. Beides im Zuge der Zowie Open. Ein Hauch von Profigaming zog durch meine Nase. Live dabei waren wir als der Leipziger TLO vom Team Liquid mit seinen Zerg sein Glück versuchte. Sieger des Turniers wurden PtitDrogo mit einem klaren Statement von 4:1 im Finale, Modus best of five. Bei CS siegte Natus Vincere. Beide konnten Preisgelder von 50000 $ bzw 16000 einstreichen. Glückwunsch an beide.

IMG_20160123_142653

Neben den Games konnte man auch viele Cosplayer bewundern und diese waren auch bereit sich fotografieren zu lassen. Samstag Abend gab es dann eine Art Cosplay-Modenschau. Natürlich wurden auch FIFA 16, Heartstone und League of Nations gespielt.Die Hersteller zeigten die Creme de la Creme im Bereich des High-End-Gamings und auch VR konnte getestet werden, ich glaube es war Occulus Rift. Natürlich musste man für sowas wie auf jeder Gaming-Messe viel Geduld mitbringen, wir wollten uns einfach einen Eindruck verschaffen.

12650486_10209183864659957_45619315_n

Freitag Abend gab es ein Pokerstars.de-Turnier mit den Jungs von RocketBeans TV und einigen bekannten Streamern von Youtube, die auch eigene Stände hatten, von wo aus sie streamten. Ich gebe zu, bis auf die Truppe PietSmiet kannte ich niemanden davon. Dafür hatte ich einen kleinen Markout-Moment als ich sah, dass die Raketenbohnen live drehten und habe erfolgreich auch Bilder von Daniel Budiman machen können. Leider blieb es mir verwehrt, Eddie Garde zu sehen sonst wäre ich wohl noch schlimmer vor Freude ausgetickt.

Geld ausgeben konnte man auch, so ergatterte ich mir ein Shirt von StarCraft 2. Media Markt war auch mit einem Stand vertreten wo man ordentlich Geld lassen konnte.Alles in allem war es ein geniales Event und ich hoffe, wir sind vom 13.-15.01.2017 wieder dabei wenn es heißt „Gaming is coming home, again“

IMG_20160123_143058

Frolleinchens Eindruck:

Als ich von der „DreamHack“ hörte, wusste ich erst einmal gar nicht, was so auf mich zukam. Ich habe, ehrlich gesagt, nicht viel Ahnung vom Thema „E-Sports“. Daher war ich auch erst einmal etwas ahnungslos. Als mich R4nd4l3R4lf dann fragte, ob ich mitkommen mag, sagte ich aber zu, da eine Gamingmesse wirklich selten mal in unsere Nähe kommt.

12674549_10209183853219671_1933402757_n

Erst einmal fragte ich mich natürlich, was dort gespielt werden wird. COD im Online-Modus? „Left 4 Dead 2“? Nunja, das waren zumindest die Spiele, von denen ich zumindest eine Ahnung hatte. „Was? Starcraft 2? Das Spiel, was du so gerne spielst, ist doch viiiel zu alt für so eine neue Messe.“, sagte ich noch zu Ralf, aber ich irrte mich. Denn als wir die Messehalle betraten, war es sehr laut. Leute saßen in einer Art Podium und sahen auf Bildschirme. Weitere Bildschirme mit Menschen davor, verteilten sich in der großen Halle. Das verwirrte mich erst einmal, aber das Zugucken machte Spaß. Man fieberte automatisch mit dem (sehr bekannten) heimischen Streamer mit, welchen ich aber nicht kannte. Generell waren mir so gut wie alle Streamer, die dort zu Gast waren, unbekannt, Außer PietSmiet und ein paar Mitgliedern von den RocketBeans. Einer fiel mir etwas später in einem kleinen Studio auf, er kochte. Budi stellte irgendwas mit Kartoffeln an. Das fand ich schon spannend, denn wer kommt auf die Idee, mitten in einer Gaming- Messe ein Kochstudio zu errichten?

Die Halle war sehr voll und viele, viele Leute jubelten bei den Wettkämpfen. Daran musste ich mich aber erst einmal gewöhnen, da ich ja in der Hinsicht ein ziemliches Greenhorn war und auch immer noch bin. Was ich ziemlich gut fand, waren die gut unterteilten Stellplätze für Snacks und Merchandise. Jeder hatte seinen Bereich.

Alles in allem, war es für mich ein toller Nachmittag, den man gern wiederholen kann. Außerdem war es schön, mal hinter die Kulissen eines Streams und auch eines so großen Wettkampfes zu gucken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s